Biographie

Daniela-Katrin Strobl, B.A.

Daniela-Katrin Strobl lebt als freischaffende Choreographin, Tanzpädagogin und Kulturmanagerin in Wien.
2006 – 2010 Studium “Pädagogik für Zeitgenössischen Tanz” an der Konservatorium Wien Privatuniversität
seit 2010 Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der UNI Wien
2015 – 2016 Lehrgang Kulturmanagement am Institut für Kulturkonzepte

Gemeinsam mit der Choreografin Barbara Ebner, mit der sie 2015 den Verein c h o r e í a gründete, setzt sie sich mit gesellschaftspolitischen Themen auseinander und entwickelt Tanztheaterstücke. Ihre letzten Produktionen hin und weg und amor hereos wurden im Theater Brett uraufgeführt.

Desweiteren arbeitet sie mit KünstlerInnen unterschiedlicher Sparten zusammen, allen voran mit dem mit dem Kollektiv makemake produktionen. Außerdem ist sie Gründungsmitglied der Perfomancegruppe Kollektiv Sisyphos, mit dem sie zwischen 2013 – 2015 unterschiedliche Räume in Wien bespielt hat.

Der Versuch sich die Arbeitsbedingungen als Künstlerin zu verbessern, ließ sie gemeinsam mit Veronika Larsen 2012 die AG Tanz in Schulen gründen, im Zuge dessen sie für Qualität in der Tanzvermittlung in Schulen kämpft.
Außerdem ist sie aktives Vorstandsmitglied der Österreichischen Berufsvereinigung für Tanzpädagogik und organisierte u.a. Symposien an der MUK Wien.